Hausarztspezialistin für Sportmedizin, Palliativmedizin, Altersleiden und Psychosomatik

Gelenkinjektionen

Wie wirkt Hyaluronsäure?
Dieser Stoff kommt natürlicherweise in unserem Organismus vor, er fördert Elastizität und Regeneration von Haut, Bindegewebe und Gelenkknorpeln. Bei altersbedingter Abnutzung / Degeneration in den Gelenken ist besonders der Gelenkknorpel, Stoßdämpfer des Knochens, betroffen, er wird zerstört und dadurch wird der Druck auf den darunterliegenden Knochen erhöht und krankhafte Folgen behindern die Gelenkfunktion, wodurch letztlich ein Gelenkersatz notwendig wird. Das können Sie vermeiden!

Vorgehen
Unter den Bedingungen der Sterilität injiziere ich Ihnen die hochkonzentrierte Hyaluronsäure in das betroffene Gelenk, wodurch eine schmerzärmere und verbesserte Funktionalität erreicht wird, wenn die Gelenkzerstörung noch nicht zu weit fortgeschritten ist, denn Knorpelregeneration ist möglich - Knorpelneubildung bisher nur im Labor. Die Spritzkur umfasst 3-5 Spritzen insgesamt; 1x wöchentlich, Wiederholungsbehandlungen sind ca. alle 6-12 Monate erforderlich.

Nebenwirkungen?
Wirkstoffallergien, lokale Wärme, Rötung und Schwellung

Kosten?
40 Euro pro Injektion, diese Kosten erstattet Ihnen die Krankenkasse nicht.