Hausarztspezialistin für Sportmedizin, Palliativmedizin, Altersleiden und Psychosomatik

Pflanzliche Therapie bei Gewichtsverlust und Appetitlosigkeit

Tumorpatienten leiden häufig an einem ausgeprägten Schwächezustand und Kraftlosigkeit und haben kaum Appetit, weshalb sie auch nicht zu Kräften kommen.
Hier einige Hinweise um diesem Teufelskreis zu durchbrechen:


  • Ernähren Sie sich hochkalorisch mit häufigen, kleinen Mahlzeiten. Ebenso sollten Sie versuchen, eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr mit verdünnten Säften, beispielsweise Sanddorn oder Schwarze Johannisbeere, zu verwirklichen.
  • Führen Sie ein auf Ihre individuellen Möglichkeiten abgestimmtes Bewegungstraining durch.
  • Phytotherapie:
    1. Amara Tropfen (3x20 Tropfen tgl. auf Wasser vor dem Essen) - Bitterstoffdrogen sind ein bewährter Therapieansatz bei verzögerter Genesung.
    2. Silimarit Kapseln (3x tgl. eine Kapsel nach dem Essen) als Mariendistelpräparat, da der reduzierte Allgemeinzustand häufig mit erhöhten Leberwerten als Chemotherapiefolge entsteht. Die Dauer der Anwendung beträgt 6 Monate.
    3. Vitango Tabletten (1x1 morgens) - Rosenwurzelextrakt, der eine das Allgemeinbefinden stabilisierende und psychosomatisch aufbauende, tonisierende Wirkung hat.

Unter 8-wöchiger kontinuierlicher Kombinationsbehandlung kommt es häufig zur Stabilisierung des Gesamtzustandes, verknüpft mit Gewichtszunahme und Lebensfreude.

(Quelle: Zeitung "Phytokompass", Ausgabe 3/2016)