Hausarztspezialistin für Sportmedizin, Palliativmedizin, Altersleiden und Psychosomatik

Quellgastherapie / CO2-Insufflation

Wie wirkt medizinisches CO2?
Kohlendioxid kommt natürlicherweise in unserem Organismus vor und ist der Gegenspieler des Sauerstoffs. Durch die 10-tägige Abgabe von 50ml CO2 unter die Haut mittels Dosierspritze entsteht eine Sauerstoffmangelsituation, die regulativ zur Durchblutungssteigerung führt. Zusätzlich werden auch in tiefer gelegenen Organen schmerzauslösende Schlackenstoffe beseitigt und Entzündungen zur Abheilung gebracht.

Wer profitiert davon?
Patienten mit: Tinnitus, offenen Hautgeschwüren, Kopfschmerz und Migräne, sowie Schmerzen am Bewegungsapparat, insbesondere an Muskeln und Sehnen (beispielsweise: Tennisellenbogen, Achillessehnenschmerzen, schmerzhafter Schulter)

Nebenwirkungen?
keine

Kosten?
Ca. 11 Euro und einmalige ärztliche Beratungsleistung